History

Geschrieben von Super User on . Posted in ISA-Gruppe

Der Verein „Iranian Student Association“, auch kurz genannt ISA, ist eine Vereinigung iranischer Studenten, der sich im Laufe der letzten Jahre in Aachen gebildet hat.
Seit einigen Jahren wandern jährlich viele junge Iraner aus dem Land um im Ausland zu studieren. Die meisten reisen in den  USA, Kanada und Europa. Eine beachtliche Zahl dieser Studenten entscheidet sich in Deutschland und vor allem an Hochschulen im Nord-Rhein-Westfallen zu studieren. Dies gilt besonders für Stadt Aachen. So werden Jährlich ca. 40 neue Studenten erwartet, die hauptsächlich an der RWTH aber auch an FH Aachen eingeschrieben sind.
Dieser Trend führte dazu, dass im Laufe der letzten Jahre eine große iranische Gemeinschaft und der Verein ISA gegründet wurden. Seit 2009 ist „Iranian Student Association“ an der RWTH Aachen als studentischer Verein eingeschrieben und verfolgt ausschließlich gemeinnützige und unpolitische Ziele.
Anfangs wurden kleinere kulturelle Events veranstaltet, Filmabende organisiert und gemeinsam an sportlichen Wettbewerben teilgenommen. Nach und nach mit Einführung verschiedener Regelwerke und Gewinnung neuer Mitglieder wurde der Verein professioneller und veranstaltete mehrere große Feste, Seminare im Bereich der Wirtschaft und universitäre Weiterbildung sowie das erste Konferenz iranischer Studenten und Akademiker in Aachen.
Im Hinblick auf die großen Potenziale des Vereins und ihre Mitglieder hat sich ISA das Ziel gesetzt aktiv bei Integration iranischer Studenten in die deutsche Gesellschaft und dem deutschen Arbeitsmarkt, Persönlichkeitsbildung und Unterstützung für einen erfolgreichen Berufseinstieg mitzuwirken. Durch eine Reihe von Seminaren, Workshops und Konferenzen soll dieses Ziel erreicht werden.
Das rasante Wachstum des Vereins verdanken wir dem Engagement unserer Mitglieder, die sich neben dem Studium für die Ziele des Vereins und gegenseitige Förderung einsetzen und hoffen viele weitere Mitglieder gewinnen zu können.

.